Trainingslager Bad Windsheim

19 Mitglieder der Ausdauer und Triathlon Abteilung nahmen am diesjährigen Trainingslager teil. Der Bus startete am vergangenen Donnerstag um 10:30 am Dorfplatz in Wombach, diejenigen die mit dem Rad anreisten, fuhren in unterschiedlichen Gruppen zu verschiedenen Zeiten los. Bis auf einen unangenehmen Wind hatten wir ideales Wetter für unsere Einheiten.
Die ersten waren zwischen 12:00 und 13:00 Uhr angekommen und gingen um 15:00 Uhr schon zur ersten Laufeinheit los, während die Radfahrer noch unterwegs waren.
Unsere tägliche Trainingsplanung ab Freitag sah folgendermaßen aus: 07:30 kleine Laufeinheit, ca. 30 min, 10:00 Lautraining auf der Bahn, danach Stabi-Training, 15:30 zweite Laufeinheit zwischen 60 u. 90 min.

Jürgen fuhr in den vier Tagen zu seinen eigenen Laufeinheiten, sicher noch gute 500 km mit dem Rad. RESPEKT

Entspannt wurde dann in der Frankentherme im Salzwasser oder der Sauna.

HERZLICHEN DANK an den ortsansässigen Trainer Erwin Leonhardt, der das Bahntraining betreute und uns allen viele gute Tipps mit auf den Weg gab.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, die Abende wurden mit leckeren Speisen und Getränken (lecker Steaks, Würste und Salate) in geselliger Runde verbracht.

Ein ganz großes Lob an die Organisatoren Leo und Thomas, an Marion für das Stabi-Training und an Christian und Horst, die sich beide bestens um unser leibliches Wohl gesorgt haben und das von uns hinterlassenes Schlachtfeld immer wieder aufgeräumt haben.

   

 

  

 

         

 

   

    

   

    

 

    

   

   

Swim & Run in München

EIN WETTKAMPFTAG ZUM ABHACKEN!
Im zweiten Swim & Run der Bayerischen Meisterschaft in München, lief es gestern nicht gut für mich.

Da kommt davon wenn man seinen Sturkopf durchsetzen muss und nicht auf Erwachsenen hören will. Die Tage zuvor mit Fieber und Grippe im Bett und trotzdem fühlte ich mich stark genug für den Wettkampf. Dem war nicht so.
Wie nicht anders zu erwarten war eine große und starke Konkurrenz vor Ort, mit 23 gemeldeten Startern hatte ich nichtgerechnet, selbst bei den Schülern B bei denen Luca startet waren 23 Starter gemeldet.

Schon beim Schwimmen ging mir recht schnell die Puste aus und ich stieg mit einem enttäuschenden 17. Platz aus dem Wasser, auf der 3 km langen Laufstrecke konnte ich meine Laufleistung auch nicht abrufen, ging aber noch an einer Läuferin kurz vor dem Ziel vorbei und konnte mich um einen Platz auf Platz 16 im Endergebnis verbessern.

Bei Luca lief es im Schwimmen eigentlich ganz gut, allerdings verzettelte er sich bei seinem 1 km Lauf in einen sinnlosen Zweikampf, bei dem er viel Kraft brauchte und so vor der Ziellinie noch von einigen Läufern im Endspurt überholt wurde.
EGAL, abhacken und den Blick auf den nächsten Wettkampf in 14 Tagen richten.

Schüler A: 400m/3000m
Maya: Platz 16 in 00:23:10

Schüler B: 150m/1000m
Luca: Platz 13 in 00:07:05