Moret Triathlon Babenhausen

Vergangenen Sonntag,  der letzte Wettkampf in diesem Jahr.
Der Moret Triathlon des Vfl Münster.e.V.
Wiedriges Wetter, Temperaturen um die 12 Grad, gelegentlich Regenschauer und ein abartiger Wind machten uns und den anderen Athleten die Veranstaltung nicht leicht.
Die Wassertemperatur im Baggersee bei ca. 19.4 Grad, fühlte sich trotz Neopren verdammt kalt an, in den nassen Klamotten dann bei dem Wind aufs Rad brrr und beim laufen wurde man auch nicht warm.
Trotz allem bin ich mit meinem 6. Platz und Luca mit Platz 8 zufrieden.
In Anbetracht dessen, dass wir gegen die besten Hessischen Athleten in der Hessischen Meisterschaft starteten, gar nicht so übel.
Jetzt erstmal Off Saison, Beine hoch und in 14 Tagen gehts dann wieder los.

   

        

Ratscher Bergsee Triathlon

Ein gebrauchter Tag. Mit großen Erwartungen fuhren wir nach Schleusingen an den Bergsee.
Schon die Anfahrt wurde zu einem Abenteuer und wir kamen erst 25 Min vor dem Start an.
Schnell Startunterlagen geholt, eingecheckt und umgezogen. Schon auf den ersten Metern beim Schwimmen merkte ich, das s das heute nichts wird. Trotz Neo ein schweres vorankommen, auf dem Rückweg der 750 m hat die Sonne geblendet und ich habe teilweise die Bojen nicht gesehen.
Der Wechsel aufs Rad verlief gut, allerdings erging es mir schon auf den ersten Metern wie beim Schwimmen, ich fand irgendwie keinen Rhythmus.
Die Strecke war auch nicht so mein Ding, erst ein Stück über Wiese, dann zweimal 5km Berg , da war nichts zu reißen.
Das Laufen ging dann seltsamer Weise, richtig gut und ich konnte die mit zwei Anstiegen versehene 5 km Strecke doch in 22 Min laufen.
Die Endzeit mit 01:22:53 ist natürlich nicht das was ich liefern wollte.
Gratulation an die Athleten aus Weimar und Erfurt die die Plätze 1 – 3 belegten.
Maya starte krankheitsbedingt nicht, vielleicht war es für mich nach der Coronainfektion einfach noch zu früh.