32. Ratscher Bergsee Triathlon

Gestern waren Luca und ich noch einmal aktiv. Der 32. Ratscher Bergsee Triathlon in Schleusingen (Thüringen) war angesagt.

Bestes Wetter erwartete uns und eine super Organisation.

Wir hatten beide etwas mit dem See zu kämpfen und ich zusätzlich mit meinem Neo. Das erste Mal angehabt bei einem Wettkampf, und ging natürlich nicht so wie ich dachte.

Somit war bei uns beiden, nicht an unsere üblichen Zeiten zu denken.

Trotz allem, ein riesen Spaß gehabt und mit den Endergebnissen sind wir auch zufrieden.

Jedermann: 750m / 20km / 5 km

Maya Armowitz Jugend A:            Platz 3

Super – Sprint 400m / 10km / 2,5km

Luca Armowitz Jugend B:              Platz 8

Taubertal 100

vor dem Start

50 KM Taubertal 100  Bericht von Steffen Wiesner

Da der richtige Lauf im Oktober leider abgesagt wurde habe ich mich am Montag recht spontan dazu entschieden bei dem virtuellen Corona-Lauf mitzulaufen und bei Hubert Beck meine Startnummer angefordert.

Gelaufen werden musste nicht wie beim Rennsteiglauf auf einer selbst gewählten Strecke sondern auf der Originalstrecke vom Taubertal 100.

Die Strecke von Rothenburg nach Bad Mergentheim hatte ich mir auf die Uhr geladen. Diese benötigte ich aber nicht wirklich da ich 2017 die 50 KM, 2018 die 71 KM gelaufen bin und 2019 verletzungsbedingt Führungsradfahrer der 100 Meilen war.

Um 3 Uhr ging es mit dem Auto nach Rothenburg und kurz vor 5 Uhr erfolgte dort mein Startschuss.

Für die ersten 10 KM benötigte ich die Stirnlampe da es noch recht dunkel war. Wie so oft fand ich die geplante Pace nicht ganz und war etwas zu schnell unterwegs was aber bei angenehmen 12 Grad ok war.

Bis 35 KM lief es richtig gut und das Tempo war ziemlich konstant. Allerdings waren jetzt die Getränke leer und ich musste nachfüllen. Nach der kurzen Zwangspause wurden die Beine langsam schwer und die Umfänge der letzten Wochen machten sich wohl auch bemerkbar.

Nach 42 KM wurden sicherheitshalber noch einmal Getränke nachgefüllt und nun ging es auf die letzten 8 KM.

Nach 5:30 Stunden erreichte ich das Ziel in Bad Mergentheim und war mit meiner Zeit wirklich zufrieden da ich mir eigentlich 6 Stunden vorgenommen hatte.

War wieder ein toller Lauf der richtig Spaß gemacht hat und vielleicht werde ich die nächsten Wochen noch eine weitere Strecke vom Taubertal 100 laufen.

Vielen Dank an Hubert Beck der mir kostenlos meine Medaille zugeschickt hat und natürlich an meine Frau Yvonne die mich in Bad Mergentheim abgeholt und zurück zum Auto nach Rothenburg gefahren hat.

 

Details zum virtuellen Corona-Lauf hier:

https://www.taubertal100.de/Corona-2020

 

Ergebnisse:

https://www.taubertal100.de/Ergebnisse-Berichte

 

im Ziel